Lichtblick e.V.

 Wir helfen bedürftigen Kindern

 
 
Kinder leiden individuell unterschiedlich in ihrer Art und Weise, in ihrer Ausprägung, in der Zeit und Dauer. Aber es ist davon auszugehen, dass alle Kinder leiden, wenn ein Elternteil an Krebs erkrankt.
 
Leider gibt es keine offiziellen Anlaufstellen für minderjährige Kinder in dieser Situation.
Die kassenärztlichen Leistungen treffen nicht zu, da die Kinder keine psychiatrische Diagnose haben (- noch nicht!). Und selbst wenn dies zu einem späteren Zeitpunkt zutrifft, müssen die betroffenen Kinder ca. ein halbes bis zu einem Jahr warten, bis sie einen Therapieplatz zugewiesen bekommen. Dies dauert in dieser Situation viel zu lang.
 
Die Kinder zeigen oft bereits frühe Symptome wie
-       Ängste
-       Traurigkeit, bis hin zu kindlichen Formen von Depressionen
-       Aggressives Verhalten
-       Regressives Verhalten (z.B. Wiedereinnässen)
-       Sozialer Rückzug
 
Mögliche Langzeitfolgen dieser traumatischen Situation sind
-       Schwere Angststörungen
-       Posttraumatische Belastungs- und Anpassungsstörungen
-       Emotionaler Rückzug
-       Gefühlsabstumpfung und –abspaltung
-       Selbstschädigung
-       Vertrauensverlust
-       Verlust von Kontrolle und Selbststeuerung
 
Was Kinder in dieser Situation brauchen:
Es ist notwendig,
  •  für die Kinder da zu sein, bei ihnen zu sein, ihre Gefühle auszuhalten,
  •  sie rechtzeitig, d.h., sofort nach der elterlichen Diagnose einer Krebserkrankung, aufzufangen
  •  ihnen Raum und Zeit zu geben für Gefühlsäußerungen
  •  sie zu trösten
  •  ihnen auf kindgerechte Weise zu helfen, die Situation zu verstehen
  •  sie in ihrem emotionalen Druck zu entlasten
  •  mit ihnen das Trauma durch- und aufzuarbeiten
  •  ihnen altersgerechte Problemlösungen an die Hand zu geben
  •  sie zu stärken und zu stabilisieren
  •  ihnen ihr Vertrauen „in die Welt“ und in sich selbst zurück zu geben
  •  ihre Kindlichen Ressourcen zu stärken
  •  mit ihnen kleine Ziele anzusteuern und Erfolge zu feiern
 
                                                    ….…. und noch Anderes mehr
 
 Wir helfen den Kindern, deren Eltern von einer Krebserkrankung betroffen sind, auf unterschiedliche Art und Weise.
Es stehen alle möglichen Angebote zur Verfügung, die den Bedürfnissen des jeweiligen Kindes angepasst sind:
  •       Einzelgespräche
  •       Gruppengespräche
  •       Spielen
  •       Malen
  •       Entspannungsmethoden
  •       Traumreisen
  •       Musizieren und Singen
  •       Tanz und Bewegung
  •       Sport
  •       Besuche von Theater- oder Filmvorführungen
  •       Ausflüge, Reisen oder andere Unternehmungen
 
Diese Angebote werden so gewählt, dass sie der Krisenverarbeitung, der Wiederherstellung des seelischen Gleichgewichtes und der seelischen Gesundheit, der Erholung, der Ablenkung und der psychischen langfristigen Stabilisierung dienen.
 
Die psychologischen und psychosozialen Hilfestellungen für Kinder und Jugendliche sollen
  •  regelmäßig
  •  altersgerecht und
  •  bedarfsgerecht
angeboten werden.
 
Die Angebote sind für die betroffenen Kinder kostenfrei.
spielende Kinder 
 
Betroffene und hilfebedürftige Kinder und Jugendliche dürfen sich an uns wenden:
Telefon: 0176 – 57 82 82 82 oder
info(at)lichtblick-ol(dot)de
Powered By Lichtblick